Optimierung der Nutzung der Havelpolder

c-zwei gewinnt Etat für die Kommunikation des NHWSP-Projektes „Optimierung der Nutzung der Havelpolder“. Auftraggeber ist das Landesamt für Umwelt, Brandenburg. Über die Entwicklung einer Website, von Printprodukten, die Produktion eines Filmes und verschiedener Animationen, soll das Thema einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, aber auch tiefer gehende Informationen für Interessierte bieten.  Abschließend sollen die Ergebnisse aus dem Projekt im Oktober 2019 auf einer Fachtagung vorgestellt werden.

Um für künftige Hochwasser, auch mit Blick auf den Klimawandel, besser gewappnet zu sein, haben Bund und Länder das Nationale Hochwasserschutzprogramm (NHWSP) beschlossen. Es bündelt überregionale und damit auch über die Bundeslandgrenzen hinaus wirkende, vordringliche Hochwasserschutzmaßnahmen. Das NHWSP-Projektes „Optimierung der Nutzung der Havelpolder“ ist eine Verbundmaßnahme der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Brandenburg (als Leadpartner) in Kooperation mit dem Bund. Gegenstand der Untersuchungen sind die Havelpolder und die Havelniederung als Retentionsflächen an der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Brandenburg.