Kompetenzen

Energiewirtschaft

c-zwei arbeitet seit Beginn der Liberalisierung der Energiemärkte in Deutschland zu diesem Thema. U. a. haben wir den ersten freien Stromanbieter am Markt eingeführt und IT-Unternehmen bei der Positionierung ihrer VV II-gemäßen, durchgängigen Software in allen Belangen der Unternehmens- kommunikation unterstützt. Darüber hinaus sind wir bestens vertraut mit erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, Effizienzpotenzialen in der energieintensiven Industrie, aber auch mit Themen wie Hydrothermaler Carbonisierung (HTC), CCS oder Emissionshandel. Für alle Bereiche erstellen und positionieren wir auch regelmäßig Fachbeiträge für Mitglieder der Geschäftsleitung.

Referenzprojekte

  • Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg

    Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes mit dem Ziel, die Potenziale des Energielandes Brandenburg und daraus resultierende Vorteile für den Standort und seine Bürger sichtbarer zu machen. Dazu gehört es, etwa die Bereiche Energieeffizienz, erneuerbare Energien (EE) und Carbon Capture and Storage (CCS) mit den positiven Effekten für Land und Klima zu kommunizieren. Ein weiteres Ziel ist es, die Vorreiterrolle Brandenburgs in den Bereichen EE und Technologien auch überregional zu verstetigen sowie Methoden aufzuzeigen, um den Klimawandel zu begrenzen.

  • 1_Kommunikationskonzept_Energieland_Brandenburg

  • Energie_Carbon

  • CS Carbon Solutions Deutschland GmbH

    Das 2007 gegründete Unternehmen befasst sich mit Forschung und Entwicklung im Bereich der Umwelttechnologie und der wirtschaftlichen Verwertung von Forschungsergebnissen und technischen Prozessen. Im Zentrum steht die Umwandlung von Biomasse in Kohle: die Hydrothermale Carbonisierung (HTC). HTC ist ein Verfahren zur hocheffizienten Umwandlung von Biomasse in Kohle. Da der Prozess unter Druck und Temperatur in Wasser stattfindet, ist das Verfahren für feuchte Biomassen prädestiniert, die in anderen Technologien schwer oder gar nicht einsetzbar sind. HTC verarbeitet somit hauptsächlich Biomassen, die heute als Abfall deklariert sind, und steht somit nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion als Energielieferant. Strategische Beratung und Texte.

  • Wirtschaftsvereinigung Stahl

    Effizienz im Einsatz von Ressourcen und Energie ist in der Stahlindustrie seit Jahren ein Topthema. Dabei müssen Ökologie und Ökonomie stärker miteinander verbunden werden, damit Umweltschutz und erneuerbare Energien die internationale Wettbewerbsfähigkeit nicht schwächen. Der Werkstoff Stahl übernimmt hier eine Vorreiterrolle im Hinblick auf Anwendungs-, Produkt- und Verfahrensinnovationen und erhält Bestnoten im Effizienzbereich. Erstellung von Fachbeiträgen.

  • Energie_Stahl

  • Energie_Convotis

  • Convotis AG

    Markteinführung des Softwarehauses (vormals deutsche eccplus AG) für spezielle Softwarelösungen für liberalisierte Energiemärkte in Deutschland und Europa (gemäß VV II). Marketingmaßnahmen und Unternehmens- kommunikation für die Zielgruppen Stadtwerke, Händler und Netzbetreiber sowie energieintensive Industrien, wie z. B. die Deutsche Bahn oder die Stahlindustrie. Erstellung und Positionierung von Fachbeiträgen, u. a. zu CRM/EDM, GPKE-Prozessen, Stromkennzeichnungspflicht oder Emissionshandel sowie Anwenderberichte.

Ländlicher Raum/Forst

c-zwei ist seit vielen Jahren für den ländlichen Raum aktiv. Im Zentrum stehen hier die enormen Herausforderungen wie demografischer Wandel, Daseinsvorsorge, nachhaltige Landschafts- planung, Regionalentwicklung, Auswirkungen der Energiewende, Landjugend, Wertschöpfung und Umweltleistung im Wald, Flurneuordnung, ökologische Vorrangflächen (greening) sowie Technologie und Innovation. Diese schwierigen Anpassungsprozesse werden unterstützt; dabei spielen die Neuordnung der Strukturpolitik mit flexibler Förderung für aktive ländliche Regionen mit dem Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER) und lokale Entwicklungsansätze wie LEADER sowie neue Maßnahmen in der Förderperiode 2014 – 2020 wie EIP und SUW eine große Rolle im Beratungsprofil von c-zwei.

Referenzprojekte

  • Europäischer Landwirtschaftsfonds ELER

    Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ist das zentrale Instrument zur Förderung der Entwicklung der ländlichen Räume in der Europäischen Union.  c-zwei betreut die Gesamt- kommunikation für die ELER-Förderung sowie die Entwicklung und Umsetzung sämtlicher Marketingtools einschließlich der Kommunikation von Best-Practice-Projekten etwa in den Bereichen bedarfsorientierte Nach- und Umnutzungskonzepte, Daseinsvorsorge, Bodenordnungsverfahren, Technologie und Innovation, Waldumbau, Umwelt- und Hochwasserschutz.

  • Cases_ELER

  • LandesbetriebForstPresse

  • Landesbetrieb Forst Brandenburg

    Der Wald und seine nachhaltige Bewirtschaftung haben in Deutschland eine große Bedeutung. Auf über 11 Mio. Hektar – dem „grünen Drittel“ der Landesfläche – werden durch die Forstwirtschaft vielfältige Leistungen zum Schutz der biologischen Vielfalt, Produktivität, Verjüngungsfähigkeit und Vitalität des Waldes erbracht. Auch der Landesbetrieb Forst Brandenburg bewirtschaftet seine Wälder nachhaltig und vorbildlich. Anlässlich der Jubiläumskampagne „300 Jahre Nachhaltigkeit“ der Forstwirtschaft in Deutschland, hat c-zwei eine Wanderausstellung und eine begleitende Broschüre über den forstlichen Ursprung und die Perspektiven des modernen Nachhaltigkeitsbegriffs entwickelt und umgesetzt

  • Hightech bei der Gurkenernte

    Ernteverfahren müssen differenziert weiterentwickelt werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben und Personal optimal einzusetzen. Der Gurkenhof Frehn im Verbund mit Wissenschaft und Verarbeitungspraxis haben gemeinsam eine Anbau-, Ernte- und Nacherntekette für die vollmechanische Lese von Einlegegurken für südbrandenburgische Verhältnisse entwickelt. Das Projekt wurde innerhalb der dreijährigen Entwicklungszeit 2013 erfolgreich zum Anschluss gebracht und der Fachwelt sowie den Medien vorgestellt.

  • Cases_Gurkenernte

Standortmarketing/Markteinführung

Ob Unternehmen, Industriebrache, touristische Region oder neues Gewerbegebiet – Standorte, Unternehmen und ihre Produkte wollen vermarktet werden. Egal, ob das Ansehen eines Wirtschaftsstandortes intensiviert, ein neu entwickeltes Gebiet bekannt gemacht oder eine Tourismusregion belebt werden soll, ob ein Unternehmen ein Image-Konzept benötigt oder ein Produkt auf einem neuen Markt eingeführt werden soll: Authentizität steht im Mittelpunkt. Zur Umsetzung der Expansionsstrategie oder als Reaktion auf sich verändernde Rahmenbedingungen am Markt, entwickelt c-zwei individuelle Marketingkonzepte, um die jeweiligen Unternehmensziele oder die Ziele einer Region mit entsprechenden Maßnahmen zu unterstützen.

Referenzprojekte

  • Investitionsbank des Landes Brandenburg

    Gesamtkommunikation für die EFRE-Förderung sowie Vermarktung ausge- wählter Standorte und Projekte im Rahmen der EFRE-Förderung u. a. in den Bereichen städtische Entwicklung, Umwelt, Verkehrsinfrastruktur, Immobilienwirtschaft sowie Technologie und Innovation. Beispielhaft etwa das Gewerbe- und Industriegebiet Brandenburg-Kirchmöser: Hier hat Bahntechnik Tradition – schon 1920 prägten bahnspezifische Betriebe den Standort. Heute ist Kirchmöser ein ausgezeichnet angebundener Standort für bahnaffine Gewerbe sowie Unternehmen aus den bereichen Umwelt und Energie.

  • EFRE_Kirchmoeser

  • Markthalle Marzahn

  • FAKT Immobilien GmbH / Landesbank Berlin

    Konzeption und Durchfürhung des kompletten Werbeauftritts „Markthalle Marzahn“ einschließlich der Logoentwicklung, eines Wegeleitsystems sowie der begleitenden Public relations für die Vermarktung des Objektes mit Gewerbe- und Wohnungseinheiten.

  • Ares Energie AG

    Vorbereitung und Begleitung des Markteintritts des ersten freien Stroman- bieters nach der Liberalisierung des deutschen Energiemarktes 1999 – 2000. Ares war der erste Anbieter für Privatkunden, der bundesweit aktiv geworden ist und damit eine beispiellose Preissenkungswelle bei den früheren Monopolisten auslöste. Kommunikative Begleitung der Durchleitungs- verhandlungen mit zahlreichen Gebietsversorgern und der realisierten Stromlieferungen an Privathaushalte. Public Relations im B2C (Strom) und B2B-Bereich (Strom und Wärme).

  • Cases_Standort_ares

  • Cases_Standort_Golf

  • Hotel Yadis Djerba Golf, Thalasso & Spa

    Repositionierung des Thalasso- und Golfresorts nach komplettem Umbau und Umstrukturierung auf Fünf-Sterne-Niveau sowie Standortmarketing und Public Relations für das Thalasso- und Golf-Resort auf dem deutschsprachigen Markt. Durchführung von Fotoshootings, Erstellung eines Imagefilmes und Betreuung von Pressereisen.

  • Palmerston Golf Resort, Bad Saarow

    Kommunikations- und Marketingkonzept für das Fünf-Sterne-Resort mit drei Meisterschaftsplätzen und einem Neun-Loch-Golfplatz, einer Yacht-Akademie, einem Pferdesport- sowie einem Tenniszentrum. Aufbau der Online-Kommunikation und Public Relations für den Standort und die spezifischen Produkte Golf, Tennis, Reiten und Segeln. Betreuung von Pressereisen und Kundenevents. Kommunikationsschwerpunkt: skandinavischer und deutschsprachiger Markt.

  • Cases_Standort_Palmerston

Veranstaltungen

c-zwei verfügt über langjährige Erfahrungen in der Konzeption, Planung und Durchführung unterschiedlicher Veranstaltungsprofile: von großen, internationalen Kongressen, Podiumsdiskussionen über Kamingespräche bis hin zu Festveranstaltungen

Referenzprojekte

  • BMBF-Forum für Nachhaltigkeit

    Organisation und Durchführung des „BMBF-Forums für Nachhaltigkeit“ einschließlich der Fotoshootings und des Begleitprogramms im Umweltforum Berlin. Erstellung der Broschüren und der Dokumentation. Organisation und Umsetzung der begleitenden Ausstellung zur Nachhaltigkeit mit Projekten wie „Verbessertes Monitoring von Altdeichen“, „Neue Technologie zur Herstellung bleifreier Geschirre“, „Mobilität und Nachhaltigkeit“, „Konkurrenzfähigkeit und Attraktivität von Ökotextilien“, „Umweltfreundliche Ölsaatverarbeitung“ oder „Leisere Triebwerke“.

  • Veranstaltungen_iMove

    • Veranstaltungen_Ali_II

    • Otto-Hahn-Friedensmedaille an Muhammad Ali

      Organisation und Durchführung der Otto-Hahn-Friedensmedaille in Gold an Muhammad Ali einschließlich der Sponsorengewinnung, der Ansprache des Laudators und aller Abstimmungen mit der Senatskanzlei und der Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin. c-zwei hat zudem die gesamte Pressearbeit und die Betreuung des Preisträgers und seiner Begleitung, die Realisierung eines Festessens im kleinen Kreis sowie des Galadinners mit Festakt im Beisein von 500 Gästen übernommen. Die Verleihung erfolgte durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit.

    • Daimler International Dialogue Berlin

      Basierend auf dem vom damaligen UN-Generalsekretär Kofi Annan ausgerufenen Global Compact zwischen der Wirtschaft und den Vereinten Nationen erfolgte über 5 Jahre die jährliche Auswahl von 80-100 hoch qualifizierten europäischen Studierenden und jungen Akademikern. Nach einführenden Impulsreferaten arbeiteten sie in Workshops zu den vier Themenfeldern des Global Compact. Konzeption und Durchführung der Konferenzreihe „International Dialogue Berlin“ in Berlin und Frankfurt/O. sowie Slubice, Verleihung des „Young Elites Award“, Teilnehmer- und Referentenmanagement, Pressearbeit, Entwicklung des Konferenzlayouts, Gestaltung und Herstellung von Printmedien, Text, Konzept und Realisierung der begleitenden Website.

    • Cases_Veranstaltungen_Daimler

    [/tab_content]